Umbau des ehemaligen Streit's Kinos am Jungfernstieg

Das Hamburger Traditionskino im Streit's Haus stellte 2013 seinen Betrieb ein. Im Erdgeschoss und im Innenhof des zu erhaltenden alsterseitigen Gebäudes wurde der Kino-Komplex einschließlich Keller abgebrochen und kleinteilig entsorgt.

Der Bestand war aufwendig durch Stahlkonstruktionen zu sichern, die aufgrund der vorgefundenen schadhaften Bauteile baubegleitend zu planen und zu erstellen waren. Für den Neubau waren Gründungsarbeiten in Form von Pfählen und HDI erforderlich.

Die gesamte Maßnahme einschließlich des Naubaus konnte trotz der schwierigen innestädtischen Alsterlage (Platz, Lärmvermeidung, Schmutzvermeidung, Logistik) erfolgreich abgeschlossen werden.

Bauherr: Streit's Grundstücksgesellschaft